kostenlose Erstberatung
Rohrleitungsplanung Erdgas

Kohleausstieg 2038
Planung von Druckregelstationen
Stressberechnung von Rohrleitungen und statische Systemanalysen
Simulation von Rohrleitungsnetzwerken

kostenlosen
Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie noch heute Ihren Termin für ein kostenloses Erstgespräch zu Ihrem Kohleaus- und Erdgaseinstieg.

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 2421 69 09 10.






    Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

    Zum Absenden des Formulars muss das Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    Unsere Leistungen

    Druckstossberechnung
    • Überprüfung der auftretenden Druckhöhen und hydraulischen Kräfte
    • Vorbeugende Prozesssicherheit durch Druckstoßberechnung
    • Analyse von Störungen und Unfällen durch Nachrechnung
    • Systematisches Abschalten von Pumpen und Schließen von Armaturen
    • Schließzeitoptimierung bei Armaturen und Ventilen
    • Planung zur Implementierung aller abgeleiteten Maßnahmen bis zur Inbetriebnahme
    Stressberechnung von Rohrleitungen
    • Statische Systemanalyse: Stahl- und Kunststoffrohr, erdverlegte Rohrleitungen, Einwirkung von Erdbeben, Einfluss durch abblasende Sicherheitsventile, Doppelmantelrohrleitungen
    • Rohrplanung
    • Komplette Projektabwicklung

    Ziele der statischen Analyse:

    • Spannungsanalyse der Rohrleitungen
    • Nachweis über die Einhaltung von zulässigen Kräften und Momenten an Apparaten, Ausrüstungen und Anschlussrohrleitungen
    • Ermittlung der Lasten, die durch das Bauwerk abzuführen sind
    • Berechnung von Verschiebungen der Rohrleitungen
    • Erarbeiten von Lagerungskonzepten
    • Platzierung der Lager
    • Auswahl der Lagertypen
    • Auslegung von Federhaltern
    Simulation Rohrleitungsnetzwerke
    • Aufnahme des Rohrleitungsnetzwerkes anhand von vorhandenen Plänen und Isometrien mit Übernahme in das Simulationsprogramm
    • Simulation bestehender und neuer Fahrweisen
    • Ermitteln der einzelnen Volumenströme und Druckverluste im System
    • Identifikation von Schwachstellen
    • Ausarbeiten von möglichen Anpassungen im Rohrleitungsnetzwerk

    Das sagen unsere Kunden und Partner:

    Kohleausstieg: Wie die weyer gruppe Sie bei der Umstellung auf Erdgas unterstützen kann

    Anfang 2018 beschloss die deutsche Bundesregierung auf Beratung der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung den Kohleausstieg in Deutschland bis spätestens 2038. Um den Strukturwandel in den entsprechenden Regionen voranzutreiben, verabschiedeten Bundesrat und Bundestag darauf aufbauend das „Strukturstärkungsgesetz Kohleregionen“. Auch die Bereiche Energie und Industrie sollen von dem Sofortprogramm gefördert werden.

    Kohleausstieg fordert bereits jetzt kurzfristiges Umstellen der Stromversorgung

    Bis 2038 gehen zwar noch 18 Jahre ins Land, viele Industrieunternehmen sind allerdings bereits jetzt betroffen. Der im Rheinischen Revier liegende Tagebau Hambach beispielsweise fährt seine Braunkohleförderung herunter, wodurch der Brikettfabrik Frechen-Wachtberg der Rohstoff ausgeht. Die Schließung der Fabrik rückt damit in greifbare Nähe, denn Ende 2022 soll sie geschlossen werden. Viele Industrieunternehmen in der Region betrifft diese verfrühte Schließung, da ihr Umstieg auf erneuerbare Energien noch nicht abgeschlossen ist.

    IHK fordert „Wärmeersatzbonus“

    Die Industrie- und Handelskammer Aachen schlug der Bundesregierung Ende Juni 2020 die Einführung eines „Wärmeersatzbonus“ für die von der Schließung der Brikettfirma betroffenen Anlagenbetreiber vor. Der „völlig überraschend[e]“ Brikettausstieg stelle die lokalen Unternehmen der Papier- und Zuckerindustrie vor die Herausforderung, kurzfristig auf Erdgas umsteigen zu müssen und dafür zusätzliche Erdgasleitungen verlegen zu lassen. Die IHK erwartet Zusatzinvestitionen in Millionenhöhe.

    Darum sind wir Ihr Partner!

    Aktuell betreut die weyer gruppe einen Entsorgungsbetrieb bei dem Anschluss an eine bestehenden Erdgasleitung. Innerhalb der ersten Planungsphase, der Konzeptplanung, untersuchen unsere Experten unter anderem die Zuführung der Gasversorgung, die Festlegung der verfahrenstechnischen Anforderungen an die Gas-Druckregel und- Messanlage (GDRM-Anlage) und erarbeiten die sicherheitstechnischen Anforderungen hinsichtlich Explosions– und Brandschutz im Bereich der Gasversorgungleitung.

    Unser Team

    Foto von Ulrich Pynappel der horst weyer und partner gmbh

    Ulrich Pynappel

    Leiter Engineering
    Foto von Dr. Florian Merkel der horst weyer und partner gmbh

    Dr. Florian Merkel

    Fachbereichsleiter Verfahrenstechnik