• Rufen Sie uns an: +49 (0) 2421 - 69 09 10 | Schicken Sie uns eine E-Mail: info@weyer-gruppe.com

Prüfung eines Prozessofens

878 494 Juri Lasse Raffetseder

Die horst weyer und partner gmbh wurde von einem Unternehmen der chemischen Industrie beauftragt, das Anlagen zur Herstellung und Destillation von organischen chemischen Verbindungen betreibt. Teil dieser Anlagen sind unter anderem durch verschiedene Medien befeuerte Prozessöfen. Diese werden beispielsweise als Kolonnenreboiler oder zur Vorwärmung von Reaktorfeeds eingesetzt. Aufgrund der hohen Temperaturen innerhalb der Öfen ist hier eine regelmäßige innere Prüfung besonders wichtig. Diese war für einen Ofen fällig. Wie verläuft die Prüfung eines Prozessofens? Die weyer gruppe ging wie folgt vor:

Der erste Schritt umfasste die Zusammenstellung und Analyse folgender aus betrieblicher und sicherheitstechnischer Sicht erforderlicher Unterlagen:

  • Fließbilder des Ofens
  • Zeichnungen des Ofens
  • Datenblätter des Ofens sowie aller zugehörigen Aggregate wie beispielsweise Rauchgasgebläse und Luftvorwärmer
  • Datenblätter der eingesetzten Brenner
  • Betriebsdaten des Ofens zur Erstellung der Ofenhistorie (Betriebstemperaturen und -drücke während des bisherigen Ofenbetriebs)
  • Gegebenenfalls durchgeführte thermographische Temperaturmessungen der Ofenrohre
  • Durchgeführte Wanddickenmessungen als Basis für die Analyse des Korrosions- / Erosionsverhaltens

Während eines Anlagenstillstands unseres Kunden erfolgten dann die Begehung und die visuelle Prüfung des Ofens. Zunächst wurden der Zustand und die Maße der Ofenrohre geprüft. Dabei hielten die Prüfer der weyer gruppe besonders nach Ablagerungen, Verformungen oder aufgetretener Rissbildung Ausschau. Anschließend wurden die Rohrhänger und Halter geprüft. Neben der Prüfung auf Abrieb wurde auch hier genau auf Ablagerungen und Verformungen geachtet.
Als Nächstes erfolgte die Inaugenscheinnahme des Zustands der Messeinrichtungen und der sonstigen der Hitze ausgesetzten Metallteile im Ofenraum. Die Ofenwandung wurde auf Risse und Verformungen und die Ausmauerung auf schadhafte Stellen geprüft. Zu guter Letzt wurde noch die Gängigkeit der Regel- und Wartungsklappen überprüft.

Das Ergebnisgespräch fand direkt vor Ort statt, den schriftlichen Ergebnisbericht erhielt unser Kunde in digitaler Form etwa drei Wochen nach dem Vor-Ort-Termin.

Haben Sie Fragen oder benötigen ebenfalls eine Prüfung? Wir beraten Sie gerne:

Dr. Florian Merkel
weryer gruppe | horst weyer und partner
Tel.: +49 (0) 2421 – 69 09 11 35
E-Mail: f.merkel@weyer-gruppe.com

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser aus bestimmten Diensten speichern, in der Regel in Form von Cookies. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Es ist zu beachten, dass das Blockieren einiger Arten von Cookies Ihre Erfahrungen auf unserer Website und die von uns angebotenen Dienste beeinträchtigen kann.

Aus Performance- und Sicherheitsgründen verwenden wir Cloudflare.
erforderliche Cookies

Klicken Sie hier, um den Tracking-Code von Google Analytics zu aktivieren/deaktivieren.

Klicken Sie hier, um Google Maps zu aktivieren/deaktivieren.

Klicken Sie hier, um Videoeinbettungen zu aktivieren/deaktivieren.


Unsere Website verwendet Cookies, hauptsächlich von Drittanbietern. Definieren Sie Ihre Datenschutzeinstellungen und/oder stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.