Mann mit Sicherheitskleidung überprüft ein Druckmanometer

Die novellierte Betriebssicherheitsverordnung

800 450 Maresa Matejit-Papka

Informationsveranstaltung der IHK Aachen (28.06.2016)

Zum 01. Juni 2015 trat die novellierte Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) in Kraft. Dabei wurden die Ansätze aus der ersten BetrSichV von 2002 auf Basis der Erfahrungen der vergangenen Jahre weitergeführt und neue Schwerpunkte gesetzt.

So wird die Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung als Dreh- und Angelpunkt im Arbeitsschutz gestärkt. Ab sofort ist nicht allein der Normalbetrieb eines Arbeitsmittels zu betrachten, sondern auch Störungen, Manipulation, Instandhaltung, psychische Belastungen, alters- und alternsgerechtes Arbeiten, um einige Schlagworte zu nennen.

Die Anforderungen an Prüfungen von Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen wurden erheblich erweitert. Grundsätzlich können über ein geeignetes Konzept zur Instandhaltung bestimmte Prüfungen zum Explosionsschutz entfallen.

Diese und weitere Neuerungen stellen Arbeitgeber und auch Betreiber von überwachungsbedürftigen Anlagen vor neue Herausforderungen, die im Rahmen des Vortrages dargestellt werden. Weiterhin werden praxisbewährte Lösungsansätze aus den Erfahrungen seit dem Inkrafttreten der BetrSichV vorgestellt.

 Zielgruppe

Der Vortrag richtet sich an technische Leiter, Betriebsingenieure, Meister, Betriebsleiter, Sicherheitsingenieure, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Umweltbeauftragte, Betriebsräte, Fach- und Führungskräfte sowie alle am Arbeits- und Gesundheitsschutz Interessierten.

Vortragsthemen

  • Rechtliche Grundlagen im Arbeitsschutz – Zusammenhang zur neuen BetrSichV
  • Aufbau und Inhalt der novellierten BetrSichV
  • Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung nach BetrSichV
  • Die zur Prüfung befähigte Person
  • Instandhaltungsmanagement als Ersatz für Prüfungen

Anmeldungen

Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus und schicken es:

Weitere Fragen zum Thema Arbeitssicherheit und novellierte Betriebssicherheitsverordnung beantworten Ihnen

Dr. Gernot Gamerith
As-U Gamerith-Weyer GmbH
Tel.: +43 (0) 76 72 – 309 310 10
E-Mail: g.gamerith@weyer-gruppe.com

Claude Kuhn
Weyer und Partner (Schweiz) AG
Tel.: +41 (0) 61 683 26 00
E-Mail: c.kuhn@weyer-gruppe.com


Tobias Brandes
weyer IngenieurPartner GmbH
Tel.: +49 (0) 3461 2901-0
E-Mail: t.brandes@weyer-gruppe.com

Dr. Klaus Wörsdörfer
horst weyer und partner gmbh
Tel.: +49 (0) 2421 69091-0
E-Mail: k.woersdoerfer@weyer-gruppe.com