Vergabe- und Wettbewerbsmanagement: zielgenau, objektiv, transparent

Im Rahmen komplexer städtebaulicher Entwicklungsprozesse ist ein objektives und transparentes Vergabe- oder Wettbewerbsverfahren aufgrund der Vielzahl von unterschiedlichen und zum Teil voneinander abhängigen Aufgabenstellungen unerlässlich. Das Expertenteam der PROBIOTEC übernimmt unter Beachtung des Vergaberechts sowie den Richtlinien für Planungswettbewerbe der Architektenkammern in enger Abstimmung mit den Auftraggebern das gesamte Vergabemanagement. Von der passgenauen Strategie- und Verfahrensberatung, über die Erstellung von Leistungsbeschreibungen, der Festlegung von Eignungs- und Auswahlkriterien bis hin zur Durchführung von Bieter- und Verhandlungsgesprächen nebst der Begleitung des vertraglichen Regelwerks. Ziel der Arbeit ist es, zu jeder Zeit eine verbindliche und belastbare Entscheidungsgrundlage für die Umsetzung des jeweiligen Projektes zu schaffen.

Drei Beispiele aus dem Projektspektrum des Geschäftsbereichs Stadtplanung + Stadtentwicklung:

Vergabemanagement Regionaler Landschaftsplan RegLP 2020

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain hat im Rahmen der Neuaufstellung des RegLP 2020 das Team der PROBIOTEC mit der Strukturierung und Durchführung zweier Vergabeverfahren beauftragt.
Im Verbandsgebiet, einem Zusammenschluss von 75 hessischen Kommunen im Ballungsraum Frankfurt Rhein/Main, leben insgesamt ca. 2,3 Millionen Menschen.
Das Vergabemanagement umfasst zum einen eine europaweite Ausschreibung zur Vergabe einer Biotop- und Nutzungstypenkartierung durch Auswertung von CIR-Luftbildern des Verbandsgebietes mit einer Größe von ca. 2.443 km². Zum anderen wird eine Ausschreibung für eine Literatur- und Datenauswertung für ca. 250 Tier- und Pflanzenarten auf nationaler Ebene durchgeführt.

Investorenauswahlfahren der Landeshauptstadt Düsseldorf

Seit Herbst 2018 unterstützen die Stadtplanungsexperten der PROBIOTEC die Landeshauptstadt Düsseldorf bei der Vergabe von städtischen Grundstücken an Investoren. Im Mittelpunkt der einzureichenden Grundstückskonzepte steht der vielerorts dringend benötigte Wohnraum. Investoren, die an den jeweiligen Grundstücksausschreibungen teilnehmen, sind stets gehalten, die Umsetzung des Handlungskonzeptes für den Wohnungsmarkt „Zukunft.Wohnen.Düsseldorf“ zwingend zu berücksichtigen. Mit einer verbindlichen Grundsatzregelung von 40 % preisgebundenem Wohnraum setzt die Landeshauptstadt die Schaffung attraktiven Wohnraums in allen Preissegmenten verbindlich fest. Mit dieser Festlegung wird sichergestellt, dass u. a. größere Familien, Studenten, Starterhaushalte, mobilitätseingeschränkte Menschen etc. angemessene Wohnungen in Düsseldorf finden.

Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Alfen Consult werden die jeweiligen Grundstückskonzepte einer umfassenden formellen, wirtschaftlichen und planerischen Auswertung unterzogen. Auf Grundlage der bekanntgegebenen Wertungskriterien erhält der Auftraggeber eine maßgeschneiderte Wertungsmatrix, die eine detaillierte Aufbereitung der jeweils eingereichten Entwürfe beinhaltet. Hierzu zählt die quantitative Prüfung des gebotenen Kaufpreises, der planungsrechtlichen und wohnungspolitischen Kennwerte als auch die qualitative Bewertung des städtebaulichen und freiraumplanerischen Konzeptes, der Architektur, des Nutzungskonzeptes sowie des energetischen und ökologischen Konzeptes.

Wettbewerbsmanagement Schloßstraße

Im Jahr 2017 übernahm PROBIOTEC die Betreuung des nichtoffenen städtebaulich-freiraumplanerischen Realisierungswettbewerbs nach RPW 2013 mit vorgeschalteten Bewerbungsverfahren zur Umgestaltung der Schloßstraße in Bergisch-Gladbach Bensberg. Die Bensberger Schloßstraße zählt zu den beliebtesten Geschäfts- und Einkaufsstraßen in der Stadt. Darüber hinaus ist sie ein beliebter Veranstaltungsort für Feste und Märkte. Über die gesamte Straße erstrecken sich mehrere Topographieebenen, mitunter markante Geländesprünge. Fehlende Aufenthaltsqualitäten, Leerstände in zentralen Lagen, unattraktive Wegeverbindungen sowie verloren gegangene historische Sicht- und Wegebeziehungen prägen wesentliche Bereiche des öffentlichen Raumes.
Unter dem Gestaltungsleitbild „Straße der vielen Begegnungen“ startete die Stadt für das insgesamt 17.031 m² große Wettbewerbsgebiet die Suche nach ganzheitlichen Planungskonzeptionen. Einen wichtigen Aspekt innerhalb der konzeptionellen Arbeiten nahm die unmittelbar an der Schloßstraße parallel begonnene Revitalisierung des ehemaligen Löwencenters ein. Der 1. Preis ging im Rahmen der Preisgerichtssitzung an die Kölner Landschaftsarchitekten club L94.

Gerne unterstützen wir auch Sie bei Ihren Stadtplanungs- und Stadtentwicklungsprojekten:


Dipl.-Ing. Martina Klöhn
weyer gruppe | PROBIOTEC
Leiterin Geschäftsbereich Stadtentwicklung + Stadtplanung
Tel.: +49 69 – 95 94 1 – 591
E-Mail: m.kloehn@weyer-gruppe.com