Überprüfen der Wasser-Leitungswege in einem Müllheizkraftwerk

Wenn es um Müllverbrennung geht, ist ein angemessenes Löschwassersystem zum Brandschutz besonders wichtig. Gerade bei der Trennung von Trink- und Löschwasser besteht nicht selten Bedarf für eine Überprüfung des Zustands der Wasser-Leitungswege, um jederzeit eine hohe Wasserqualität zu gewährleisten. 

Die horst weyer und partner gmbh wurde von einem deutschen Müllheizkraftwerk (MHKW) beauftragt, eine Aufnahme des Ist-Zustandes des Leitungssystems durchzuführen und eine hinreichende Trink- und Löschwasser-Trennung nachzuweisen.

Zu diesem Zweck bearbeitet ein fächerübergreifend zusammengestelltes Team aus mehreren Experten vor Ort folgende Punkte:

  • Das Vergeben einer leicht verständlichen, für das Projekt sinnvollen Nummerierung der Rohrleitungen (Etage, Netzzugehörigkeit, Nennweite, Rohrleitungslänge und Verbrauchsstelle)
  • Das Anfertigen einer detaillierten Rohrleitungsliste für das gesamte Gebäude
  • Das Ausarbeiten eines detaillierten, in 3D modellierten, Rohrleitungsplanes

Dank des interdisziplinären Ansatzes der weyer gruppe sind sowohl Brandschutz-, als auch Engineering- und Arbeitsschutz-Experten in das Projekt involviert und können den Kunden so ganzheitlich beraten und unterstützen. Zudem bietet der Auftrag eine gute Gelegenheit, einen Auszubildenden im Bereich technisches Produktdesign (früher: Technischer Zeichner) einzubinden und ihm ein praxisnahes Lernen zu ermöglichen.

Sehr gern beraten wir Sie auch bei Ihrem Projekt.

Sprechen Sie uns an:


Thomas Knoblauch

weyer gruppe | horst weyer und partner gmbh
Dipl.-Chemieingenieur (Verfahrenstechnik) | Leiter Büro Nürnberg
Tel.: +49 911 – 35 65 76
E-Mail: t.knoblauch@weyer-gruppe.com