Schulung: Cyber Security von Anlagen – Sind Sie auf Hacker vorbereitet?

Wieso funktionieren so viele Hackerangriffe? Wie vermeide ich einen Hackerangriff auf meine Anlage und unser Unternehmen? Was kann ich tun, wenn ich einen Hackerangriff bemerke? Woran merke ich überhaupt, dass ich angegriffen werde? Und was kann ich aus einem Hackerangriff für die Zukunft lernen?

All diese Fragen stellen sich Anlagenbetreiber im Hinblick auf die „Industrie 4.0“ und das „Internet of Things“. Nicht nur Toaster und Haustür sind inzwischen smart und vernetzt, auch Anlagen haben mittlerweile Schnittstellen, um sie mit dem Internet und anderen Netzwerken zu verbinden. Dies bringt im Arbeitsalltag erleichterte und schnellere Arbeitsprozesse, ist aber auch eine Schwachstelle, die Hacker ausnutzen können.

Behörden haben diese Entwicklung und die damit verbundene Gefahr für deutsche Industrieunternehmen erkannt und reagieren nun deutlich: Sie verlangen seit einigen Monaten, dass im regelmäßig überarbeitetem Sicherheitsbericht auf diese Gefahren eingegangen wird und Maßnahmen ergriffen werden, um Gefahren des Cyber Crimes zu minimieren. Neben der funktionalen Anlagensicherheit muss zukünftig auch die Cyber Security von Anlagen vom Betreiber gewährleistet und nachgewiesen werden.

Die Anforderungen von Behörden bzgl. der Cyber Security von Anlagen ist jedoch noch recht wage und stellt Industrieunternehmen vor die Frage, wie sie die neuen Vorgaben in der Praxis umsetzen. Hier bietet die Schulung der weyer akademie mit dem Titel „Cyber Security für Anlagen“ eine gute Orientierung. Neben neuen Vorgaben der KAS 44 erläutern die Referenten auch die einschlägigen Hinweise in der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG zum Thema Cyber Security von Anlagen. Darüber hinaus ist IT-Security als Bestandteil des Genehmigungsverfahrens Bestandteil der Schulung.

Unsere Referenten Dipl.-Ing Thomas Käfer und Dipl.-Ing Manfred Schulte versetzen sich in die Rolle des Hackers, um so herauszufinden, wo die Schwachstellen im System liegen und welche Gegenmaßnahmen Hackerangriffen abschwächen und verhindern können. Dabei geht es unter anderem um die Vorgehensweise bei sogenannten „Pen-Tests“, welche umfassend zur Sicherheit von Systemen und Netzwerke beitragen können. Ebenfalls wird das Thema Digitalisierung in der Industrie allgemein diskutiert und deren Vor- und Nachteile erörtert.

Diese und viele weitere Themen erwarten Sie am 30. Januar im Rahmen unserer Schulung „Cyber Security für Anlagen“ im Ameron Hotel Köln.

Haben Sie Aufklärungsbedarf? Dann melden Sie sich jetzt an!

Zu unseren Referenten:

Dipl.-Ing. Thomas Käfer ist seit 2002 sowohl EDV-Sachverständiger für Systeme und Anwendungen der IT als auch Fachautor und Dozent unter anderem im Bereich IT-Sicherheit, IT-Spezialisten Ausbildung und Datenschutz.

Dipl.-Ing. Manfred Schulte ist seit 2008 für die weyer gruppe sowohl in den Bereichen Risikobeurteilungen und Betriebsanleitungen nach Maschinenrichtlinie als im Arbeitsschutz und der CE-Kennzeichnungen tätig.

Für Ihr leibliches Wohl während der Schulung ist gesorgt und Sie erhalten alle wichtigen Schulungsunterlagen.

Wir freuen sich auf Sie!

Melden Sie sich hier an.

Veranstaltungsort der Schulung:

AMERON Köln Hotel Regent
Melatengürtel 15
50933 Köln

Falls Sie noch inhaltliche Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns:


Thomas Käfer
Käfer IT Systeme e.K.
EDV-Sachverständiger | Fachautor
Tel: +49 2405 / 47949-0
E-Mail: Kaefer@KaeferLive.de

 


Manfred Schulte
weyer gruppe | horst weyer und partner
Leiter CE-Kennzeichnung
Tel.: +49 (0) 24 21 – 69 09 11 82
E-Mail: m.schulte@weyer-gruppe.com

 

Falls Sie Fragen zur Anmeldung etc. haben melden Sie sich gerne bei uns:


Maresa Matejit-Papka
weyer gruppe | horst weyer und partner
Marketing
Tel.: +49 (0) 24 21 – 69 09 11 19
E-Mail: m.matejit@weyer-gruppe.com