Abluftreinigung

Abluftreinigung-download-weyer-gruppeBei der Entwicklung von Abluftreinigungskonzepten, insbesondere bei der zentralen Behandlung mehrerer Abluftströme, ergeben sich vielfältige Fragestellungen, Abhängigkeiten und Zielkonflikte – alles rund um das Thema Abluftreinigung.

Neben der konformen Abreinigung der Abluft auf die anzuwendenden Grenzwerte stehen hierbei Fragestellungen rund um die betriebliche Verfügbarkeit der Abluftreinigungsanlage, deren Einflüsse auf das Sicherheitskonzept der angeschlossenen Anlagen sowie der Energieeffizienz im Mittelpunkt.

All diese Fragestellungen gilt es möglichst früh und abschließend im Rahmen einer Konzeptfindung zu klären. Am Ende der Konzeptfindung steht immer die Auswahl des in der Summe aller anzulegenden Kriterien optimalen Abluftreinigungsverfahrens inkl. des zugehörigen Sicherheitskonzeptes.

Maßgebliche Faktoren, die mit in eine Beurteilung einfließen sind neben den Investitions- und Betriebskosten auch die technisch sichere Umsetzung.

Ein Abluftsammelsystem bzw. Abgassammelsystem an dem Batchprozessanlagen angeschlossen sind, verhält sich anders als ein System in das Abgasströme aus kontinuierlich arbeitenden Prozessen eingeleitet werden.

Sollen die anfallenden Abgasmengenströme einer Verbrennungsanlage zugeführt werden, so gibt es hier unterschiedliche Verfahren, wie die thermische Nachverbrennung, die katalytische Nachverbrennung sowie die regenerative Nachverbrennung.

Jedes dieser Verfahren bringt seine eigenen Vorteile im Vergleich zu den anderen mit sich. Hier ist es notwendig alle Aspekte zu erfassen, um zunächst eine technische Machbarkeit und Sinnhaftigkeit der einzusetzenden Technik ermitteln zu können. Hier stehen vor allen Dingen nachfolgende Kriterien im Vordergrund:

  • Beladung mit Kohlenwasserstoffen, die zum Energiebeitrag bei der Verbrennung beitragen
  • Untere und obere Explosionsgrenzen
  • Katalysatorgifte
  • Schwankungsbreiten im Gasvolumenstrom
  • Schwankungsbreiten der organischen Beladungen
  • Zeitliche Darstellung der genannten Schwankungen

Ausgehend von einer unerlässlichen Analyse des Abgassystems erfolgt dann die Bewertung der einzelnen Verbrennungsverfahren.

Natürlich stehen neben der Verbrennung noch weitere Verfahren zur Verfügung. Hier sind beispielsweise die Absorption, die Adsorption, die Kondensation und Membrananlagen zu nennen. Hier sind die Einsatzbereiche sehr begrenzt. Sie können dort ihre Vorteile ausspielen, wo beispielsweise eine oder nur einige Komponenten im Abgas enthalten sind und mit den Verfahren mit vertretbarem Aufwand zu separieren sind. Insbesondere wenn Stoffe aus dem Abgas zurückgewonnen werden sollen, wie es beispielweise bei der Lösungsmittelrückgewinnung oft der Fall ist, werden solche Verfahren einer näheren Betrachtung unterzogen.

Nicht zu unterschätzen sind auch neu hinzukommende Abgasströme aus modifizierten oder neuen Prozessanlagen, die ans Abgassystem angeschlossen werden. Hierzu ist es unbedingt notwendig das komplette System neu zu bewerten. Gerade im Bereich der Sicherheitstechnik, hier vor allen Dingen der Explosionsschutz, kann sich ein erheblicher Einfluss ergeben.

Abluftreinigung | Leistungen

  • Ermittlung der Abluftstromdaten und der Auslegungsbasis
  • Auswahl des Abluftreinigungsverfahrens
  • Einteilung der explosionsgefährdeten Bereiche
  • Erstellung des Explosionsschutzkonzeptes
  • Erstellung von Anfragespezifikationen und Begleitung beim Vergabeverfahren
  • Kostenschätzung
  • Inbetriebnahme und Montagebegleitung

Ihre Ansprechpartner zum Thema Abluftreinigung


Ulrich Pynappel
horst weyer und partner gmbh
Düren | Deutschland
+49 (0) 2421 69091-0
u.pynappel@weyer-gruppe.com


Claude Kuhn
Weyer und Partner (Schweiz) AG
Basel | Schweiz
+41 (0) 61 683 26 00
c.kuhn@weyer-gruppe.com


Sylwia Piekarczyk
Weyer Polska Sp. z o. o.
Puławy | Polen
+48 (0) 78 45 80 556
s.piekarczyk@weyer-group.com

 


Dienstleistungen | Standorte | Broschüren der weyer gruppe